Herkunft

Über die Herkunft des Namens "Kobrow" gibt es unterschiedliche Meinungen. Aus einem alten Brief habe ich folgende Information:

Der Name Kobrow stammt aus dem wendischen und heißt in der Übersetzung "Dillhof" nach dem Kraut Dill, welches in Wenden, dem heutigen Mecklenburg  Vorpommern, früher sehr verbreitet war.  Die Zeit der Wenden, die slawischen  Ursprungs sind, war vom 6. bis zum 12.Jahrhundert. Aus dieser Zeit dürfte  deshalb auch der Name Kobrow stammen.

 

Auf Wikipedia findet man folgende Information:

Die Herkunft des Namens „Kobrow“ wird unterschiedlich gedeutet. Auf der einen Seite könnte er vom altslawischen „kovru“ und polnischen „kobierzec“ abgeleitet sein, was „Teppich“ bedeuten würde. Andere sehen eine Ableitung aus dem Wort „Koberov“, wobei es sich um einen Flur- oder Gewässernamen handeln könnte, der wiederum in dem kaschubischen Wort „kobère“ seinen Ursprung haben könnte, welches für „Klette“ steht. Möglich sind auch die Herleitung vom altslawischen Wort „kob“ für „Weissagung“ oder „kobyla“ für „Stute“.

 

In Mecklenburg Vorpommern gibt es auch heute noch drei kleinere Orte mit dem Namen Kobrow. Einer liegt bei Rostock-Laage und zwei weitere in der Nähe von Sternberg. Einen Hinweis auf Vorfahren aus diesen Orte habe ich bisher nicht gefunden. Auch sind mir bisher keine dort heute noch lebenden Personen mit dem Namen Kobrow bekannt.

 

Die knapp 100 Kobrows in Deutschland sind über das ganze Land verstreut, wobei schon ein gewisser Schwerpunkt in Mecklenburg Vorpommern auszumachen ist. Nachfolgend eine grafische Darstellung über die Verteilung des Namens Kobrow in Deutschland.

 

 Kobrow Karte